Home » Finanzen, Business, Wirtschaft » Existenzgründung, Franchise » Feed 8355
RSS-Feed Information:

In diesem kostenfreiem Webinar lernen Sie die 7 Schritte, wie Sie Ihre Unternehmensliquidität um bis zu 30% steigern können kennen. Im Webinar zeige ich Ihnen, wie Sie sich eine extrem profitable Liquidität aufbauen können und täglich Ihren Finanzstatus vollautomatisiert im Blick behalten. Ich zeige Ihnen mein Konzept, wie Sie mehr Liquidität zur Verfügung haben ein besseres kfm. Verständnis erlangen Bilanzen richtig lesen, verstehen, Ihre Bank überzeugen und ein besseres Ranking generieren. Sie lernen warum die »kfm. Gesetze« wichtig sind, damit Ihre »Leistungsfähigkeit steigen kann« und was passiert, wenn Sie »das ignorieren«. Nur neue Wege sind zielführend um sich zu verbessern! Albert Einstein sagte schon damals: "Probleme kann man niemals mit derselben Denkweise lösen, durch die sie entstanden sind. (Wikipedia)“ Der Mitbewerb schläft nicht, darum ist es wichtig jetzt zu handeln. Ist es für Sie geeignet, dass stellen Sie im Webinar fest.

Feed-Einträge:
Was macht den Erfolg aus Sicht des Kunden aus? Dafür müssen wir uns in den Kunden »reinversetzen« , schaffst du das? O.K, also wir versuchen es gemeinsam, ja!Setze dich aufs Sofa, mach es dir gemütlich, sei ausgeschlafen und denke mal an dein Tier, ja, du hast einen Hund. Und nun kommt auch noch Ebbi (hunderassenova scotia duck tolling retriever) ins Spiel, jawohl. Also, Ebbi schaut mich an und es ist ja wieder gerade Hundeleinenzwang per Gesetz! Ich schaue also zu meiner Laufleine und denke, Mensch Ralf, die solltest du echt neu kaufen. Gut, denke ich und gehe zu meinem PC, tippe direkt mal bei AMAZON »hundelaufleine« ein. Und bekomme Folgendes angezeigt:Amazon:hundelaufleine in Haustier in Amazon Warehouse Dealshundelaufleine große hundehundelaufleine bis 30kghundelaufleine flexihundelaufleine für große hundehundelaufleine 15mhundelaufleine gartenhundelaufleine für kleine hundeUnd schon bin ich am überlegen, wo passt den Ebbi hin?Amazon hat mich also nachdenklich gemacht! Nur hat Amazon auch alles abgedeckt, oder bekomme ich nur eine kleine Auswahl, sozusagen eine kleine Pixeleinheit der möglichen Suchbegriffe?Klares Ja.Nun tippe ich direkt mal in die Suchleiste von Google »hundelaufleine« ein und bekomme Folgendes:Google:hundelaufleinehundelaufleinehundelaufleinenhundelaufleine 15mhundelaufleine zum joggen Ja, du liest richtig, zwei Mal hundelaufleine (1. + 2.), warum das so ist, keine Ahnung… Aber eines steht fest, wenn du jetzt noch den google-key-word-planer (dazu musst du ein Googlekonto haben, um das Tool nutzen zu können) aufrufst und dort »hundelaufleine« eintipperst, bekommst du:(zuerst) nur hundeleine, mit einem vorgeschlagenem Gebot von 0,50 €. Bei 10 Tsd. bis 100 Tsd. Suchanfragen pro Monat.Wenn du aber auf deinem Suchwort: „hundelaufleine“ bestehst, dann zeigt Google dir: als Idee: nur bei hundelaufleine 100-1.000 pro Monat! Merkst du was? Prima!! Offensichtlich ist es ein Unterschied, ob ich. in der Suchleiste etwas bei Google eintipper, oder eben direkt im google-key-word-planer-tool.Es sind zwei verschiedene Datenbanken, mit zwei verschiedenen Ausrichtungen. Und nun mein lieber Leser, lege mal bitte deinen Stift weg und lehne dich genussvoll mit einer schönen Tasse Tee zurück, WAS KANN ICH WOHL MEINEN? Warum erzähle ich dir das hier? Genau, weil die Arsc…..ch.r uns echt auf den Arm nehmen, besser ausgedrückt uns aussaugen… Hier ein Kampagnenkeyword, dort etwas ganz anderes, was soll das denn? Na ist doch klar, oder, die wollen deine, meine Kohle, Euros haben. Damit du nicht auf die Idee kommst, selber organischen Traffic (also natürliches Ranking unter den Top ten (1.te Seite bei Google) zu kommen… Content, also Inhalte zu erzeugen ist langwierig und anstrengend, aber dazu später einmal mehr, in einem anderen Artikel, o.K.? Prima. Zurück zum Amazon bzw. Google-Stichwort „hundeleine“ eintippern. Also bei Amazon habe ich meines Erachtens eine ‚bessere Auswahl’, außerdem kenne ich Amazon, die sind verlässlich, ‚nie Ärger mit gehabt’, usw, usw., und wo bestelle ich? Na klar, bei Amazon, wie immer.Und nun mal ein Trick aus der timevolution Kiste:Anbei ein Tool, welches ich nutze: es heisst: MarketSamurai und kostet ca. 100 US-Dollar (ohne Folgekosten).Wenn du dort »hundelaufleine« eintipperst und dann mal dir die ersten Top-Ten bei Google (in BRD) ansiehst kommt Folgendes dabei heraus: Zuerst einmal die STICHW-RTER:• activet buerste• amazon hundeleinen• biker set hund• biofutter hund• biothane hundegeschirr• bissfeste hundeleine• bolfo halsband• catit trinkbrunnen pumpe• doppel hundeleine• durchfall hund• einziehbare hundeleine• exclusion diet• flexi bel natura vitalis• flexible hundeleine• fressnapf hundeleinen• halsband mit nieten• happy dog rind• harness hundegeschirr• hofleine• hund leine• hunde laufleine• hunde leine• hunde leinen• hunde sprayhalsband• hunde spruehhalsband• hundebox nylon• hundeflexleine• hundefutterbar• hundehalsband biothane• hundehalsband und leine• hundeklamotten• hundeland• hundelaufleine• hundelaufleine 10 meter• hundeleihne• hundeleine• hundeleine 10m• hundeleine 1m• hundeleine 2m• hundeleine 3 meter• hundeleine 3m• hundeleine 5m• hundeleine automatik• hundeleine bissfest• hundeleine flexi 8m• hundeleine fressnapf• hundeleine fuer kleine hunde• hundeleine grau• hundeleine gruen• hundeleine kaufen• hundeleine kleine hunde• hundeleine kurz• hundeleine lang• hundeleine mit halsband• hundeleine orange• hundeleine pink• hundeleine rosa• hundeleine shop• hundeleine verstellbar• hundeleine welpen• hundeleinen• hundeleinen de• hundeleinen fuer grosse hunde• hundeleinen fuer kleine hunde• hundeleinen kaufen• hundeleinen lang• hundeleinen online• hundeleinen online kaufen• hundeleinen und halsbaender• hundeleinen und halsbänder• hundleine• hundleinen• hunter bavaria• hunter halsband freestyle• hunter hundeleine leder• hunter hundeleinen online shop• hurtta overall• kamm fuer hunde• karabiner hundeleine• karli halsband• kotbeutel hund• kuehldecke hund• kuehlmatte hund• kurze hundeleine• laufleine• laufleine fuer hunde• lederhundeleinen• leine biothane• leine fuer hund• leine fuer hunde• leine hund• leine hunde• leinen fuer hunde• leinen hund• leinen hunde• mystique leine• natura vitalis flexi bel• olivenkopfgebiss sprenger• pawz pfotenschutz• reflektierende hundeleine• retrieverleine• rinderohren 50• rinti lamm pur• scherkopf wahl• schnuffeltuch hund• schoene hundeleinen• spielzeug hund• sprueh halsband• swiss halsband• trixie hundeschuhe• trixie trolley• welpe halsband• wuergehalsband leder• xxl hundehuetteund nachdem du nun ca. 114 Wörter dir hast geben lassen und du vielleicht einen HUNDESHOP betreibst, da wird dir mulmig nicht wahr?Und es bestätigt sich wieder, ein guter Marketingexperte ist hier gefragt. Besser gesagt ein SEO-Experte, mit Schreibkenntnissen (Macht der Wörter!) eines Redakteurs, welcher den Hintergrund eines Fachbuchautors hat, oder besser ‚Krimi-Drehbuch?’, wegen der Dramatik??, deines zu erstellenden CONTENTS (deiner Websiteinhalte), bezogen auf deine Produkte oder Dienstleistungen, genau so eine Eierlegendewollmilchsau brauchst du, kannst du mir da zustimmen? Ja, was hat das nun alles mit Liquidität zu tun, fragst du dich? Auch das ist ganz einfach. Wenn ich mir die Websites meiner Klientel so anschaue, dann sind die eben nicht websitedynamisch auf den Kunden ausgerichtet. Der Kunde will heutzutage mit dir interagieren! Da langt es nicht mehr ein Kontaktformular anzubieten! Da musst du dir schon mehr Gedanken zu machen! Und für eine Website brauchst du ein modernes Konzept und dann muss vorher klar sein, was dein Ziel deiner Website ist. Willst du Produkte verkaufen? Eine Dienstleistung verkaufen (so wie ich?). willst du Leads generieren? Also eMail-Adressen einsammeln? Willst du eine Kampagne per eMail an deine Kunden geben. Willst du neue Kunden gewinnen /(das unterscheidet sich stark in der Fokussierung zu deinem alten Bestandskunden!, denn die kennen dich ja schon!!), also, was willst du? Oder willst du nur eine Visitenkarte im Internet ablegen, aber wozu? Im Ranking bist du unter ferner liefen… Also, wozu? Eines ist aber gewiss, ich bin nun seit 1,5 Jahren dabei,…, habe es nicht studiert (keine Uni, keine Hochschule besucht, zum Thema Marketing) und kann mich daher nur auf meine gesammelten Erfahrungen mit dieser ‚digitalisierten Welt verlassen’. Habe natürlich diverse Onlinevideokurse gekauft, und Stück für Stück umgesetzt. Egal ob du nun Automated Sales für unschlagbare 297,- Euro dir kaufst und damit mein Geheimwissen dir holst, oder ob du deine kaufmännischenDefizite endlich ausgleichen möchtest, damit du Herr im Hause bist. Es ist egal womit du anfängst, fang einfach an. Der Lohn fragst du dich? Auch easy! Du sparst dich reich. Kein Lehrgeld für obskure ‚selbsternannte Gurus im Web’. Die dir zwar eine Abrechnung irgendeines Stores zeigen,…, natürlich in Millionenhöhe,…, und sonst auch ganz smart rüber kommen, aber dennoch dich nicht überzeugen,…, schon gar nicht mit einem VSL, VideoSalesLetter…, das ist ein Video, wo du nicht ‚spulen’ kannst…, also bis zum Ende dir dann anschauen darfst, was die Leute so verkaufen wollen. Versteh mich bitte nicht falsch, ja auch ich Ralf Müller von timevolution ‚nutze diese Technik’, aber doch nicht um dich ‚weich zu klopfen’. Du bist doch alt genug, um den Sinn oder Unsinn meiner Videos, Webinare, meiner Produkte ‚richtiger einrastern zu können, nicht wahr? Beide Produkte ‚Jahresabschluss einfach selber machen’ zielen darauf ab, dass du in der berühmten Badewanne in zehn Minuten, deinen Jahresabschluss-Bericht besser verstehst und die Zusammenhänge aller Komponenten, ich sag es noch einmal, aller Komponenten verstehst und das ist Gold wert, denke da mal ein bisschen drüber VOR! In einer Unterweisung (innert eines Tages zum Thema Finanzen, etc. nehme ich da locker 3.000 Euro für und auch das ist berechtigt. Und wie immer fängt ja alles mit einer Consultingstunde an und das ist preislich sehr überschaubar. Im zweiten Produkt ist es so, dass viele Unternehmer des deutschen Mittelstandes immer mehr die Wechselfreudigkeit ihrer Klientel, sprich ihrer Kunden feststellen müssen. Und somit gefordert sind sich Gedanken zu machen, durch den Markt, sprich Mitwettbewerb, um nicht Kunden dorthin zu verlieren. Und nun durchaus selber über Google oder Facebook und Co, selber Kunden zu gewinnen sind. Es ist ein Vollzeitjob und du wirst nicht gewinnen (wie willst du bei laufendem Tagesgeschäft das abwickeln?), das ist jetzt schon klar, wenn du es alleine versuchst. Allein im Wort Versuch steckt schon das Scheitern drin, richtig? Wenn du dir es erlauben kannst, Profis ranzulassen, sind schnell 10.000 Euro mindestens, eher 20-50.000 Euro weg. Ohne Garantie. Und wenn du jetzt noch ‚ohne Konzept da ran gehst, „Halleluja“, da bist du sofort verloren, glaub es mir bitte. Solltest du also vorhaben, dein Marketing auf Vordermann zu bringen, dann gehe bitte die richtigen Schritte. Nimm dir Zeit! Lasse dir mal Angebote geben, du wirst staunen, für was die Leute, die Agenturen, nur welche bietet dir die Eierlegendewollmilchsau an, so nehmen? Und wenn sie es tun, ist es das überhaupt was du ‚wirklich’ suchst? Haben willst? Genau! Ein Fehlgriff mit einer Agentur kostet dich enorm viel Geld und bringt nicht den gewünschten Erfolg. Deshalb biete ich dir Hilfe an. Natürlich zu einem fairen Preis, versprochen. Zunächst, ob du es glauben magst oder nicht, ist immer erst einmal ein: ‚Die Lage sichten’, also eine Analyse der Ist-Situation notwendig. Wie beim TÜV. Da kommst du doch auch alle zwei Jahre hin, richtig? Richtig! Und bei so einem komplexem Thema wie MARKETING willst du ‚Rumstochern’, im Heuhaufen? Nochmal kurz zurück zur: »hundelaufleine« beim Tool: MarketSamuraihttp://www.marketsamurai.com/ Bezogen auf »hundelaufleine« gibt es natürlich unter den Top Ten bei Google Links, aber die erspare ich mir hier. Es sei nur hier gesagt, beim Tool: MarketSamurai http://www.marketsamurai.com/ siehst du die Marktbeherrscher:1.     Linkwww.amazon.de2.     link3.     link4.     link www.ebay5.     link6.     link7.     linkwww.brekz.de8.     link9.     link… www.forum.runnersworld.deUnd damit kann Mann/ Frau selber sehen, wer, wo, wie dominant ist und wie schwer es wohl wird, dort auf den angestrebten “Google Platz. Nr. 1 „ zu kommen… mit dem Begriff, Keyword: »hundelaufleine« .Ach ja, da hast du eine schöne Story ( Storytelling ) von mir bekommen (smile).Wenn du dann noch beigehst und [... morgen mehr, FORTSETZUNG folgt]Sonnige Grüße von Ralf
Liquidität-saisonal-Monat für Monat. timevolution ist ein Kunstspiel für Zeit + Evolution. Schauen wir uns die Anfänge des Handels an. Produkt gegen Produkt oder Dienstleistung. Irgendwann wollte man Goldtaler für ein Produkt oder Dienstleistung haben. Und dann kam die ganz große Idee der Banker, wir führen Papier gegen Produkt/Dienstleistung ein. Wow, wow. Das war der Trick des Jahrtausends. Und auf der ganzen Welt nahm das Papiergeld seine Stellung ein. Seit ungefähr 2016 wird versucht, ganz weg vom Bargeld zu kommen. Also nicht einmal mehr das Drucken von täglich 2 Mrd. Euro in Europa will man mehr, sondern wir alle sollen auf Plastikgeld, sprich EC-Karte bzw. Kreditkarte umsteigen, dass soll viele Vorteile haben. ? Nur welche, frage ich mich? Alles fiktiv? Nur noch Zahlenkolonnen auf den Konten? Bekommt denn jeder ein Konto? Ist doch gar nicht so. Oder weshalb klagen da Leute gegen die Banken? Hast du dir schon mal Gedanken gemacht, was das im Ernstfall für dich selbst bedeutet? Warst du schon mal in der (Bank)Lage, dass dein Konto am berühmten (negativen) Anschlag stand? Und was ging da dann noch? Richtig, Bargeld. Und die Hoffnung, dass man da selber aus der Liquiditätsfalle für sich selber wieder rauskommt. Das die eigenen Geschäfte wieder besser laufen. Das wieder selber mehr Umsatz generiert werden kann. Das dich kein Anwalt mit irgendeinem großen Versicherungskonzern in die Knie klagt. Dir Unsummen (vorzustreckendes Geld… für Gerichtsauslagen, usw. vorab abverlangt). Wie bei mir passiert in 2010, als ich einen nicht verschuldeten Unfall mit Landgericht und Oberlandesgericht mit 40.000 Euro Schadenssumme, die ich beklagte! , also als ich mit 13.000 Euro abgespeist wurde. Der lachende Dritte war der Versicherungskonzern und ein Mensch (gegnerische Autofahrer), der bis in den Tod mit seinem Fehlverhalten leben muss, darf (smile, ist das strafe genug?). Na ja, kann ich dir da nur sagen, das ist Ansichtssache. Aber eines steht fest, lasse alle deine Autos Vollkasko versichert, sein an-gestellt. Denn als Unternehmer magst du zwar vor lieben Gott Recht haben, aber vor Gericht zu bekommen, dass ist zweifelhaft. Warum ich das hier schreibe, und unser Thema doch Liquidität ist? Ganz einfach, sorge vor. Lege ein monatliches kleines Geld weg für Anwaltsgeschichten. Ich hatte auch damals eine Rechtsschutzversicherung, und dennoch decken die nicht alles ab und du musst in Vorleistung, monetär, gehen. Also bleibe liquide! Bedenke das bei deiner Liquiditätsplanung. Sehe zu, dass du diverse Risikosektoren mit abdeckst. Nicht nur reinweg Zahlungsausfälle, Forderungsverluste wegen Insolvenzen anderer Firmen. Bedenke das Verhalten, dass unseriöse von anderen Menschen, Geschäftsführern. Oder glaubst du ernsthaft, dass du nur Edelmänner vor dir hast? Über Risikomanagement und deren Risikopotentiale, Identifizierung hatten wir ja schon einmal in einem meiner früheren Blogartikel gesprochen. Lies da einfach mal nach. Und dann weißt du auch, warum die Deutsche Bank von „Risikoappetit“ spricht, oder nicht? Das Wort kannte ich gar nicht. Aber eines steht fest, die Banker sind die größten Künstler, solche Wortschöpfung, „Risikoappetit“, da musste erst einmal drauf kommen. Da hätte der großartige Maler Rembrandt (Rembrandt Harmenszoon van Rijn)große Freude dran gehabt. Wir von www.timevolution.de haben auch keine Glaskugel und können auch die Zukunft nicht voraussehen, aber Gedanken zum Jetztzustand deines Unternehmens, deiner Liquidität, deiner Risiken, dass können wir sehr wohl planen und strukturieren. Und wie du ja bekanntlich weißt, ist STRUKTUR das „A und O“ in unserem Universum, oder glaubst du immer noch, die Erde sei eine Scheibe? Wie un-cool.Wenn du dann noch beigehst und[... morgen mehr, FORTSETZUNG folgt]Sonnige Grüße von Ralf
Liquid heisst ja flüssig. Liquide bleiben bedeutet demnach flüssig, also im Fluss der Dinge zu bleiben, nicht wahr?Und manch ein VIP-Kunde von mir fragt sich, wie ich, also Ralf, jeden Tag mich ‚froh gestimmt’ an das Tageswerk heran mache. Die Antwort ist einfach. REIKI! Also einfach Reiki machen, anwenden. Das Thema Reiki hier zu erklären, auf der Unternehmerebene ist unwichtig und viel zu langatmig hier. Nur sei so viel gesagt, es geht um ‚Universum- und Energie’, das bedeutet Reiki. Kommt aus Japan und ist !nicht! manipulierbar und somit frei von Dogmen (was mir sehr gefällt). Aber warum binde ich jetzt hier Reiki ein? Auch banal! Wir sind ja bei ‚im fließen bleiben’, also soll Energie fließen und viele Menschen sprechen auch von Geldenergie! Was auch stimmt. Denn ein Produkt oder Dienstleistung oder a. zum Beispiel Kunst (ein Gemälde) sind Informationen in Energieform! (aufs Bild gebracht). Deshalb gibt es ja auch geistige Informationen, oder sagen wir Möglichkeiten. Ich kenne viele Unternehmer die zu wenig Lebensqualität haben und das auch zu Recht bemängeln, dass sie den Ausgleich zwischen Arbeit, Firma führen und sich selbst verwirklichen nicht so gut hinbekommen. Was meistens dann stimmt, wenn zu wenig vom Aufwand zu dem was herein kommt übrig bleibt. Dann wird versucht mehr zu Arbeiten, also von dem, was nicht so gut funktioniert, noch mehr täglich zu machen. Funktioniert nicht wirklich, kannst du mir da zustimmen? O.K.. Deshalb möchte ich dir mal auch hier eine andere, zusätzliche Perspektive, einen Aspekt an die Hand geben. Es sind 5 Prinzipien, nach denen ich lebe. Täglich.Für den heutigen Tag, "lebe in Dankbarkeit"Für den heutigen Tag,"bin ich frei von Sorgen"Für den heutigen Tag,"bin ich frei von Wut und Zorn"Für den heutigen Tag,"arbeite ich aufrichtig an mir"Für den heutigen Tag,"zeige ich liebe und Respekt für jedes Lebewesen".Es sind die vom japanischen Dr. Usui überlieferten Lebensprinzipien.Der Vorteil dieser Prinzipien ist, Mann/ Frau kommt zur Ruhe.Das bedeutet, die aufgewirbelten Gedanken kommen zur Ruhe, werden ruhiger und ruhiger und ruhiger… wir kommen etwas zurück in unsere eigene Mitte und damit zur Schöpfung, denn das darf uns klar sein, „Wir sind alle Gewinner“, so einfach ist das. Egal was das Leben uns so an Aufgaben, Sorgen und Problemen anbietet, du/ ich sollen das im jeweiligem Moment lösen! Was zunächst als unmöglich erscheint! Aber stimmt das?Ist es unmöglich, »mehr Geldmittel zur Verfügung zu haben?«, liquider zu sein? Und wenn wir es recht bedenken, können wir hier in Deutschland doch dankbar sein, stimmt's ? Ein Afrikaner wird dem zustimmen. Ein Syrer mit seiner Familie auf der Flucht auch, nicht wahr? Und wenn Dieter Bohlen, DSDS, mit seinen flapsigen Sprüchen die Welt verwirrt, bist du dann wütend und zornig? Eher nicht, richtig? Und wenn du deine Frau, deine Kinder deine Freunde mit liebevollen Worten stützt, wenn diese sich in einer ‚Krise’ befinden, bist du doch respektvoll zu jedem Lebewesen, oder liege ich da vollkommen falsch? Und genau deshalb versuche ich mich täglich zu ‚erinnern’, was mich als Person und Persönlichkeit ausmacht, ausmachen soll. Und da landen wir bei den Werten, die ein Mensch für sich als wichtig erachtet, nach diesen Prinzipien oder Regeln er/ sie leben will! Da ich geboren 1960 mir auch schon so meine Gedanken mache,…, wie ich die kommenden Jahre (?) erleben möchte, bin ich voll in meiner Verantwortung angekommen. Bin aufgefordert ANTWORT zu finden, auf meine Fragen. Und was könnte das wohl mit Geld, mit Beziehung, mit Mitgefühl zu tun haben? Auch das ist recht einfach zu beschreiben. Mein Wille zum christlichen Miteinander. Es geht nicht darum der Bessere, der Größere, der Mächtige zu sein, und für dich? Frage dich ganz einfach, was soll die Nachwelt von dir denken wenn du verstorben bist? Er war gierig? Er war unbelehrbar? Er war zornig? Er war ein Choleriker? Er war ein Lügner? Er war bemüht liebevoll zu sein, egal in welcher persönlichen Bedrohungslage? Er war hilfsbereit? Er war tolerant? Er war weise? Er war wissend? Er war ‚nett’? Er hat mir geholfen? Ich habe ihn angemessen behandelt? Ich habe ihn geachtet oder eher verachtet?  OSHO sagte einmal: ‚Genug für heute’. Namaste Ralf
Link zu http://www.ffn.de/on-air/comedy/treckerfahrer-guenther/  Die aktuelle Folge: 05.04.2017 - Nachruf Piëch... Quelle ffn, s. LinkWenn du dann noch beigehst und[... morgen mehr, FORTSETZUNG folgt]Sonnige Grüße von Ralf
Geldmittel im Überfluss- Heute ist mein bester Tag. Wann sind wir glücklich? Wie fühlen wir uns, wenn ein Deal so richtig satt über die Bühne gelaufen ist? Wie fühlt sich dein Gegenüber? Meistens wird diese Sicht abgetan, ‚ohne Belang’, aber stimmt das? Mein Opa sagte schon zu mir: »Ralf, die kochen alle nur mit Wasser«, recht hat er gehabt. Win-Win-Situationen zu erzeugen ist doch eine Charakterfrage, oder nicht? Wie sieht es da bei mir, dir aus? Ab wann ist die Gier (Börse, Aktienentwicklung) befriedet? Astronomisch? Wo führt das hin? VW, Piëch will seine Anteile, angeblich an die Chinesen (die stehen Schlange) verkaufen. Eine Milliarde Euro sind die wert. Skandal hin oder her! Piëch selbst wollte zur Aufklärung des Skandals allerdings nicht wirklich beitragen: Eine Vorladung des Bundestags-Untersuchungsausschusses zum Abgas-Skandal lehnt er ab.  Link  So ist das in Deutschland. Mit achzig Jahren kannste machen was du willst, Punkt. Das erinnert mich an Günther, den Treckerfahrer von ffn. Der hat auch immer so schöne Binsenweisheiten, und trifft meistens direkt ins Blaue rein! Prima, der Günther, das ist ein Typ wie du und ich, nicht wahr? Jeden Morgen um 7.07, 9.09 und 9.40 Uhr hört ihr Günther, der Treckerfahrer in der ffn-Morningshow mit Morgenmän Franky, Axel und Caro. Norddeutschlands bekanntester Treckerfahrer lässt sich nicht nur über das Leben auf dem Lande aus. Er hält auch immer eine Lösung für Bewegendes in Politik und Alltag bereit. Vom Güllefahren an der Lehrersiedlung über die Fortpflanzung beim Schützenfest bis zum Ferkelkastrieren am Vatertag bleibt kein Aspekt der ländlichen Folklore unerwähnt.Aus dem Bodensatz des braunen Emsland-Goldes liest der unerschrockene Bauer und Lanz-Treckerfahrer außerdem den Ist-Zustand unserer verkorksten Gemeinschaft ab.Also Günther hatte vor ein paar Tagen den Piëch am Wickel… Aber das ist eigentlich egal, die Frage ist doch, WER bekommt wie viel von den 1.000 Millionen? Und wie liquide ist dann WER?Wenn du dann noch beigehst und [... morgen mehr, FORTSETZUNG folgt]Sonnige Grüße von Ralf
Schulden kontra Liquidität?Wann lohnt sich überhaupt ein Verbindlichkeitsaufbau?In der Regel bei Start-Up-Unternehmungen, da hier zwar eine Geschäftsidee in die Tat umgesetzt werden soll, meistens aber das Kapital für alle Themenfelder (Immobilienkauf/Miete, technische Ausrüstung, Büroausstattung, Maschinenpark, Lagervorrat, sonstige Kosten etc. fehlt.Basierend auf der einfachen Rechnung, Umsatzerlöse (netto), abzüglich Waren-/Materialeinsatz, sollte der Rohertrag größer dem benötigtem Kostenaufwand (inklusiv Gewinn) sein, oder etwa nicht? (Strategie der VerlustBringer…/ Steuern zahlen wollen). Also haben wir als Start-Up unseren Eigenanteil, Eigenkapital einzubringen und schon ist der Drops gelutscht, sofern die Bank bereit ist, unserem Gedankengut (Businessplan) zu folgen und bereitwillig dir die meinetwegen fehlenden 60% Kredit gibt.Die Bank hofft natürlich mit dir mit, so das du dann auch deine Zinsen und vor allem die Tilgung des Darlehens bedienen kannst. Je nach „Konstitutive Entscheidung“, also welcher Firmierungsform, Einzelunternehmer, GmbH, oder, oder, oder gibt es natürlich GESETZE, die die Pflichten & Rechte der jeweiligen FORM beschreiben. Zwischenfrage: „Wann hast du zuletzt deine Firmierungsform überprüft?“ Nachdem nun ja halbwegs klar ist, das die Haftung (meistens) die Hauptrolle im Ernstfall spielt, zum Beispiel: „Ein Unternehmen steuert auf eine Insolvenz zu,…“ sollte klar sein, warum die Banken dir keinen Kreditrahmen, eine Finanzspritze gleich Liquiditätsspritze, geben (wollen). Und trotzdem pumpt die EZB täglich 2 Milliarden Euro in den europäischen Wirtschaftsraum (Quelle: Professor Lesch (Kosmos Lesch)). Was bedeutet das? Na logisch, die Wirtschaft brummt eben in die ‚falsche Richtung’, oder merkst du den Zinsvorteil von NULL-Prozent? Münzt du diesen Renditespread für dich positiv aus? Im deutschen Mittelstand kann ich das nicht sehen! Obwohl ich seit 2008 regelmäßig in Deutschland ansässige Unternehmen, die 5-250 Mitarbeiter haben untersucht habe und untersuche! Also was läuft falsch? Die Börsen brummen. Der DAX steht bei über 12.000 Punkten, die Aktienkurse steigen ins Unermessliche, das KGV (Kurs-Gewinn-Verhältnis) ist Großteils astronomisch hoch. Aber die Politik sagt uns täglich, Mantra mäßig, alles ist O.K. Bei genauerer Betrachtung doch nur für die Unternehmen, die sowieso keine Steuern in Deutschland bezahlen, und das sind vor allem die Aktiengesellschaften (AG)! Wahnsinn. Aber die dortigen Chef's sind ja nur an-gestellt. Genauso, wie der Mitarbeiter in der Fritz Müller GmbH (Maschinenbau), Name frei erfunden!. Oder hinkt dieser Vergleich? Sicherlich, denn ein Vorstandschef in BRD ist sicherlich nicht in der Lage die kleine Maschinenbaufirma, welche sich in Familienbesitz etabliert hat, zu führen. Und dennoch überlassen wir diesen Großteils gierigsten Leuten die politische Macht? Da läuft etwas ganz falsch meine lieben Leser. Bitte denkt da mal drüber vor! Der große Knall kommt. Die Luftblase wird immer schneller und schneller aufgeblasen und zu allem verrücktem Wahnsinn, von immer weniger Firmen. Habe heute 05.04.2017 auf Xing im Internet einen Artikel gelesen, demnach sind weltweit nur noch 10 Marken dafür verantwortlich, was wir an essbaren Produkten zu uns nehmen (können). Aber zurück zum Thema Schuldenaufbau, lohnt sich das und für wen? Ich glaube nach diesem kleinen Ausritt in die große Politik dürfte jedem klar sein, sich Schuldenfrei zu halten und damit frei von äußerer Beeinflussung bzw. Mitsprache von Externen, so genannten  Experten. Ein deutscher Mittelstandsunternehmer sagte mal im Rahmen seiner Betriebsanalyse, die ich für ihn durchführen sollte, zu mir, Herr Müller, mein Motto ist: „KLEIN, FEIN, MEIN“. Zuerst verstand ich ihn nicht! Nach etwas längerem Betrachten aber sehr wohl. Macht und Machtausübung ist die zentrale Antwort. Und damit einhergehend auch die Frage der Ver-Antwortung und die wollte dieser Unternehmer ums verrecken nicht an einen „Bankfuzzi“, so seine Worte abgeben, bzw. sich von diesem „Typen“ sich sagen lassen, wie er seine Firma zu führen hat, in diesen unruhigen Zeiten! Außerdem, so er, „Hat dieser Bankangestellte nicht mal seine eigene Familie im Griff, da brauchste nur mal hinter die Kulissen zu schauen…, musste dir nur mal die Zeit nehmen, Herr Müller! Beide lachten wir herzlichst, denn das war die Wahrheit. Und wie wir alle wissen, „Irrtum ist wandelbar, Wahrheit nicht“. Also hier der Tipp des Tages, versuche deine „innere Leistungsfähigkeit“, also deinen Überschuss an liquiden Mitteln dir selber zu erwirtschaften, in einem vernünftigem Verhältnis zu re-investieren und freu dich über dein weiteres ‚sichereres Existieren’. Und da war er wieder, der Sinnsatz: ‚Und immer schön liquide bleiben’.Linkhttp://www.xing-news.com/reader/news/articles/673046?link_position=digest&newsletter_id=21134&toolbar=true&xng_share_origin=email Wenn du dann noch beigehst und [... morgen mehr, FORTSETZUNG folgt]Sonnige Grüße von Ralf
Was hat der »Der gute Name- Image« mit Liquidität zu tun?Nun, dass ist eigentlich ganz einfach. Ein Branding, eine Markennamenbildung basiert auf den Geschicken des Lenkers, des Firmennavigators, also dem, der den Kurs bestimmt. Und das passiert immer noch im Geist, soll heißen im Gehirn. Dort, so wissen wir wissenschaftlich ist es ja so, dass zwischen den Synapsen es funkt! Hab da mal einen schönen Fernsehfilm drüber gesehen. Und wenn wir uns unser Gehirn mal bildlich vorstellen, so sehen wir meistens etwas graues, undefinierbares Etwas. Oder nicht? Gut.Worauf ich hinauswill? Ganz einfach! Der Geist, also unsere Vorstellungskraft ist das stärkste Element im Universum, weil es uns den 'schöpferischen Aspekt' gibt und ermöglicht. Sonst würden wir immer noch 'krabbelnder Weise' durch Leben krabbeln. Nein, dass tun wir eben nicht. Wir haben es ausprobiert. Ein innerer Drang zeigte es uns. Selbst nach zehn, zwanzig, dreizig Fehlversuchen des 'auf die Beine stellens' haben wir es ein einunddreizigstes Mal ausprobiert, und !es klappte! wir standen aufrecht auf den Beinen, auch wenn es nur für zwei Sekunden war! Welch Begeisterung du in den Gesichtern dieser kleinen Menschen ablesen kannst! Hast du das schon einmal gesehen, ja? O.K., dann weißt du jetzt genau was ich meine, wenn ich von 'Herumstochern, Herumdoktern, Fehlversuchen berichte.Und genau aus dieser Erkenntnis handelt der Durchschnittsunternehmer mit Unterlassung. Er will nicht das Risiko des Scheiterns eingehen. In einem weiteren Artikel aus dem Spiegel-Online, Link , wird klar von Gerhard Scheucher etwas grundsätzliches beschrieben..."eine zentrale Lektion: Denn nur wer früh die Angst vorm Scheitern abbaut, wird später groß denken".  Und jetzt lieber Leser denke selber mal vor! Wer begleitet dich, durch dein Unternehmerleben? Mit welchen Informationen fütterst du täglich dein Gehirn. Welche Schlussfolgerungen ziehst du daraus für dich und deine zukünftigen Handlungsweisen? Richtig! Selbst das Eingeständnis, das sich um 1800 herum das Wissen alle 100 Jahre verdoppelte kümmert uns wenig, nicht wahr? Und das wir alle, die wir im 21.ten Jahrhundert hier zusammen Leben, das wir dadurch das Wissen nunmehr alle 4 Jahre sich verdoppeln lassen, kümmert uns das? Und was geht da wohl alles an uns vorbei? Wie unnötig schwer machen wir uns das tägliche Leben dadurch? Nur, weil wir nicht bereit sind, unseren Tagesablauf (wir haben doch nur das JETZT !!) zu verändern. Und verändern heisst doch nicht total wegschmeißen! Total ins Negative zu stellen! Nein. Ich möchte nur, dass du dir eine Stunde bewusst in deinen täglichen Kalender einbaust, für MARKETING-Zwecke. Damit bleibst du am Ball. Und wenn Edison nicht von den (konkurrierenden) Telegrafengesellschaften beauftragt worden wäre, wo wäre da der Fortschritt heute? Und genau aus diesem Grund der Leistungsfähigkeit, Marktfähigkeit ist es wichtig eine 'offene Haltung' sich zu bewahren. Edison war täglich 24 Stunden frei!Damit man später mal sagen kann, "Die haben sich ein gutes Image " , die Denkweise, die Kriterien warum eine Firma gut ist, sich erarbeitet. Der Name (NASA) ist was wert. Bärenmarke. Porsche. BMW. Das geht aber nur dann, wenn Mann und Frau modern denkt und handelt. Ständige Unterbrechungen, Ablenkungen verhindern, dass du mehr Erfolg (die Folge deines Handelns) erhälst.Das APOLLO-Video auf meiner Website www.timevolution.de/ zeigt das wunderbar auf, schau es dir an!Thomas Alva Edison, der Erfinder der Glühlampe brauchte ca.5.000 Versuche, um eine gewisse Standfestigkeit (des Verglühens des Fadens) zu erreichen. Es war ein Prozess! Kein Fingerschnippsen, und das Ergebnis ist da.Da ich christlich im tieferen Sinn lebe, möchte ich noch einen kleinen Hinweis aus dem Buch der Bücher, der Bibel zum "Der gute Name" geben: Link 14Die Menschen trauern zwar um ihren Leib, aber bei den Gottlosen wird auch der Name vertilgt, denn er taugt nichts. Sieh zu, dass du einen guten Namen behältst; der bleibt dir gewisser als tausend große Schätze Gold. Ein Leben, es sei so gut, wie es wolle, währt nur eine kurze Zeit; aber ein guter Name bleibt ewig.Wenn du dann noch beigehst und[... morgen mehr, FORTSETZUNG folgt]Sonnige Grüße von Ralf
Im Interview, Trivago- Founder & CEO - Rolf Schrömgens. Das Video (deutsch) ist 23 Minuten lang. Link   Herzerfrischend einfach, wie sich Rolf Schrömgens, Founder & CEO, trivago, im Interview gibt. Wenn du wissen willst, wie er und seine Begleiter von 1,4 Mio. Euro (Startkapital) zu einer Kapitalisierung hin zu 4 Milliarden (wohl) US-Dollar, da an der NASDAQ gelistet… dann schau selbst unter Link: https://www.youtube.com/watch?v=24viqtCR5E0&feature=push-u&attr_tag=pmBcSJdGnHzkKED8-6Rolf Schrömgens, Founder & CEO, trivago – OMR Keynote | OMR17Rolf erzählt sehr anschaulich, was trivago macht und vor allem erzählt er auch ein bisschen von seiner Strategie (Marketing), wie sie die Balance zwischen Geld einnehmen und reinvestieren machen. Aber schau selbst…  Link   Wenn du dann noch beigehst und[... morgen mehr, FORTSETZUNG folgt]Sonnige Grüße von Ralf
20170329 Umberto Saxer packt aus-Einwand-Vorwand-UnterscheidungHallo Fans, ja genau DAS liebe ich am Umberto Saxer so, er ist spontan. s. Videolink    https://www.facebook.com/umberto.saxer.training/posts/1846196308739985 Und selbst in der Zahnarztpraxis, kurz nach seinem Termin macht er noch schnell ein Video für uns… Phantastisch, oder? Wärest Du auch soooo bereit DEIIIINNNEEE Extrameile für deine Kunden zu machen? Danke für das eine oder andere Feedback, hier im Blog. P.S.: Wer es noch nicht weiß, Umberto Saxer ist einer der Top-5 in Europa, was Kauf-Verkauf angeht(je nach Sicht des Kunden oder Verkäufers) und selber gebe ich selber viel von ihm weiter und sage auch immer dabei, dass kommt von umberto Saxer, besuch ihn doch mal in der Schweiz, es lohnt sich für dich. Du bekommst neue Impulse, neue Perspektiven, erhälst Know how aus erster Hand. Und vor allem der Erfolgsfaktor Geschwindigkeit ist bei ihm und mir gegeben! Wann startest du, so spontan? Eine Kamera hast du doch auch, oder ein Smartphone… mit dem iphone6 bzw. 7 kannst du hervorragende Kurzvideos drehen… Aber zurück zum Thema der Liquidität. Ein Investment, da spricht Umberto doch auch von, „darf das (richtige) Investment“ , also darf das 800 Euro mehr kosten, wenn ich Ihnen beweise, bzw. Sie es mit eigenen Augen sehen können,…, ist es dann erlaubt diese 800,- mehr zu nehmen? Ist es erlaubt? Was meinen Sie?Ich liebe diese Argumentation, diese Rhetorik, denn es wird respektvoll ‚Miteinander’ umgegangen, stimmt's? Beispiel aus 2013, ich freue mich, dass Thomas K. von mir genau diese Methoden lernen wollte. Er wendete das für sich und seine Maschinenbaufirma (60 MA) erfolgreich an. Und das Betriebsergebnis schoß, ja granatenmäßig schoß das Ergebnis des Gewinns in die Höhe, und natürlich setzte Thomas das um (und nicht ich…) und ihm gebührt meine/ unsere Anerkennung, denn hast du heute schon einen möglichen Neukunden selber angerufen? Nein? O.K., dann ließ bitte nicht weiter, denn ‚das notwendige mutige Verhalten’ hast du nicht an den Tag gelegt… Wieso ich das sage? Naja, Vielredner gibt es viele auf der Welt, Umsetzer nur wenige und ehrliche sind noch rarer zu finden. Aber einen kleinen Tipp gebe ich gern weiter: »„Irrtum ist wandelbar, Wahrheit nicht.«Bitte verzeih meine rüde Sprache, aber warum 'lange' um den heißen Brei reden?Eine Consultingstunde ist doch teuer, oder sollte ich sagen wertvoll... 1 Million Euro Gewinn in 3 Jahren, bei einem Invest von 31.500,- netto. Geht da die Rechnung für den Unternehmer auf? Ich meine selbstverständlich geht diese Rechnung auf! Aber vorher dir 'garantieren' kann das keiner, macht auch keine Unternehmensberatung. Weil es schlicht nicht geht. Es sind so viele variablen Faktoren im Spiel (ein Geschäftsjahr!), so dass eine Garantie eben nicht (seriöser Weise) gegeben werden kann. Einverstanden?Wenn du dann noch beigehst und [... morgen mehr, FORTSETZUNG folgt]Sonnige Grüße von Ralf
Hallo, wie wir alle wissen wird viel Geld zum Fenster rausgeschmissen. Gestern erzählte ich davon, dass täglich von der EZB 2 Milliarden Euro gedruckt werden,…, nur wer bekommt das Geld? Und warum gibt es in Deutschland ca. 80.000 Steuerberater, Wirtschaftsprüfer? Die Zufriedenheit der Consulting- und Beratungsfirmen ist groß (!)… Habe da mal etwas ausgegraben: Digitalisierung reduziert Steuerlast für kleine und mittlere Unternehmen. Stimmt das?Heute mal etwas leichtes... Viel Zeitaufwand für Nichts? Schweizer benötigen 63 Stunden; Deutsche 218 Stunden!Aber lest mal im Originalquelltext s. Link: Auszug:.... „Paying Taxes 2016“-Studie: Digitalisierung reduziert Steuerlast für kleine und mittlere UnternehmenDie fiskalische Belastung für Mittelständler hat sich in den vergangenen Jahren spürbar reduziert – was aber nicht nur an den Steuersätzen liegt, sondern vor allem an immer effizienteren Methoden der Steuererhebung. Durch die Digitalisierung der Steuererklärung und den elektronischen Zahlungsverkehr benötigen kleine und mittlere Unternehmen im weltweiten Schnitt nur mehr 261 Arbeitsstunden im Jahr für die Steuer; das sind 61 Stunden weniger als noch 2004. In der EU und im EFTA-Raum sind es sogar nur noch 173 Stunden, wie aus der 189 Länder umfassenden Langzeitstudie „Paying Taxes“ von Weltbank und PwC hervorgeht.„Es ist ermutigend zu sehen, dass sich das fiskalische Umfeld in immer mehr Volkswirtschaften substanziell verbessert. Damit sinken die Lasten für die Unternehmen, während die Regierungen zugleich auf nachhaltige Einnahmen vertrauen können“, sagt Weltbank-Direktor Augusto Lopez-Claros. Marius Möller, Mitglied der Geschäftsführung und Leiter Tax bei PwC in Deutschland, weist gleichwohl darauf hin, dass die Ergebnisse der Studie von Region zu Region sehr unterschiedlich ausfallen: „Es gibt in vielen Ländern nach wie vor einen erheblichen Verbesserungsbedarf, was die Effizienz des Steuersystems betrifft. Gerade in den Entwicklungsregionen mangelt es häufig an der notwendigen IT-Infrastruktur, um die Steuererhebung überhaupt erst zu digitalisieren. Den betroffenen Ländern entgehen dadurch signifikante Einnahmen.“Die Studie von Weltbank und PwC bemisst die fiskalische Gesamtlast anhand von drei Kennziffern, nämlich an der Steuersumme, am zeitlichen Aufwand und an der Menge der Zahlungstransaktionen. Im globalen Schnitt mussten kleine und mittlere Unternehmen im vergangenen Jahr 40,8 Prozent ihrer Gewinne an den Staat abführen, 2004 waren es noch 52,2 Prozent gewesen. Die Zahl der Payment-Transaktionen sank im gleichen Zeitraum um ein Viertel auf 25,6. Mit einer Gesamtsteuerrate von 40,6 Prozent liegen die europäischen Länder in etwa im globalen Schnitt. Dank der sehr viel effizienteren Steuererhebung kommen Unternehmen in der EU und im EFTA-Raum allerdings mittlerweile mit 11,6 Zahlungstransaktionen aus, was in etwa einer Halbierung binnen zehn Jahren entspricht.Weitere Ergebnisse der Studie im Überblick:    Deutschland im EU-Vergleich nur im Mittelfeld: Verglichen mit vielen anderen europäischen Ländern ist Gesamtsteuerrate in Deutschland mit 48,8 Prozent des Gewinns relativ hoch. In Großbritannien zum Beispiel sind es nur 32,0 Prozent, in den Niederlanden 41,0 Prozent.    Hierzulande relativ hoher Zeitaufwand: Noch markanter ist der hohe zeitliche Aufwand, der in deutschen Betrieben anfällt, um sämtlichen Anforderungen des Fiskus zu genügen. So gehen bei einem durchschnittlichen deutschen Mittelständler jedes Jahr 218 Arbeitsstunden für die Steuer drauf, während beispielsweise Schweizer Unternehmen mit 63 Stunden und Firmen in Norwegen mit 83 Stunden auskommen.    Nicht nur auf die Unternehmenssteuern achten: Die eigentlichen Unternehmenssteuern machen in den meisten Ländern nur den kleineren Teil des gesamten fiskalischen Belastung aus – nämlich im globalen Schnitt nur rund 40 Prozent. Der Rest entfällt zum Beispiel auf Einkommenssteuern oder Sozialabgaben.Quelle: PricewaterhouseCoopers GmbH Wirtschaftsprüfungsgesellschaft ("PwC") Link: http://www.pwc.de/de/steuerberatung/paying-taxes-2016.html
© RSS-Info.net